Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Chemische Formel für normal Diesel

Chemische Formel für normal Diesel

Schüler Berufsschulen, 12. Klassenstufe

Tags: Chemische Formel für Diesel

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
anonymous

anonymous

16:12 Uhr, 08.05.2008

Antworten

Hallo,

Sorry, das dies vom Thema her vieleicht nicht ganz in ein Matheforum passt.

Ich suche nach der Chemischen Formel für Dieselkraftstoff. Cetanzahl ist vorerst egal.

z.B. bei Benzin währe das C 8 H 18

Ich benötige diese Formel für eine Rechnung in Chemie.

Strecke 35km, Verbrauch des Fahrzeuges 10l/100km.

Frage: Wieviel Kohlenstoffdioxid und Wasser entsteht bei der Fahrt und wieviel Sauerstoff und Diesel werden benötigt? Rechne mit jeweils einer Cetanzahl von 51,55 und 60.

Rechnung kein Problem, brauche halt nur die Formel für Diesel.

Währe echt cool, wenn mir die jemand liefern könnte.

Gruß Borky

Hierzu passend bei OnlineMathe:
Mitternachtsformel
Antwort
kalli

kalli

17:09 Uhr, 08.05.2008

Antworten
Hallo,
laut wikipedia entstehen 2,65 l/kg (CO2) bei der Dieselverbrennung. Weitere Werte hab ich leider auch nicht gefunden. Diese Angabe ist aber nach den Angaben von der Cetanzahl unabhängig.

LG
anonymous

anonymous

18:14 Uhr, 08.05.2008

Antworten

Habe nach längerem suchen im Brockhaus unter Cetan etwas gefunden. Cetan besteht aus C16H34.

Cetan im Diesel ist vergleichbar mit Octan im Benzin.

Naja, Danke für das Bemühen. So kann ich wenigstens eine Rechnung machen für einen Diesel, der 100% Cetan enthält.

Schönen abend noch.

Gruß Borky

Antwort
hagman

hagman aktiv_icon

19:08 Uhr, 08.05.2008

Antworten
Naja, in erster Näherung ist das doch alles auf jeden Fall CnH2n+2.
Cetanzahl bezeichnet ja den Anteil mit n16 (nicht nur das Cetan im engeren Sinne, also n=16!), der Rest hat also n>16.
Bei dem langkettigen Zeug können wir die beiden zusätzlichen Hs vernachlässigen.
Ich würde mal veranschlagen, dass Kraftstoff mit Cetanzahl C im Mittel zusammengesetzt ist aus 2+C1001162 H-Atomen pro C-Atom.
(Die 100 kommt daher, dass die Cetanzahl eigentlich eine Prozentzahl ist, 1162 kommt daher, dass im Cetananteil für je ca. 16 C-Atome 2 H-Atome zusätzlich da sind).

Wir erhalten also mit dieser Näherung 12+216 kg CO2 und (2+C1001162)(1+162) kg H2O aus jeweils 12+2+C1001162 kg Diesel und 216+(2+C1001162)162 kg O2.
Das wären also 44 kg CO2,(18+0,01125C) kg H2O aus (14+0,00125C) kg Diesel und (48+0,01C) kg O2.
Auf das kg Diesel heruntergerechnet wären das also
4414+0,00125C kg CO2 (je nach Cetan: 3,126 bis 3,129 kg)
18+0,01125C14+0,00125C kg H2O (je nach Cetan: 1,320 bis 1,327 kg)
48+0,01C14+0,00125C kg O2 (je nach Cetan: 3,449 bis 3,453 kg)
aus der bzw. für die Verbrennung von 1 kg Diesel.

Jetzt muss man nur noch aus den Litern der Aufgabenstellung Kilogramm gewinnen; dazu braucht es die Dichte, und die von Diesel liegt laut Wikipedia im Bereich 0,820–0,845 kg/l.
Ich habe den Eindruck, dass die Ungenauigkeit der Dichteangabe größer ist als der relative Einfluss der Cetanzahl auf die Verbrennungsprodukte. (Wobei natürlich die Dichteunterschiede wohl zum Teil eben aus der Cetanzahl begründet sind)




Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.
 
Qmn_partnerlogo_neg_fond_klein_2014