Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Physik, Bremsgeschwindigkeit

Physik, Bremsgeschwindigkeit

Universität / Fachhochschule

Sonstiges

Tags: Bewegungsgleichung

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Clemens57

Clemens57 aktiv_icon

14:07 Uhr, 19.05.2017

Antworten
Hallo,
sitze nun schon seit einigen Stunden vor Aufgabenteil d) im Bild.

b) habe ich gelöst mit den Formeln
½mv2=gmμs1
s2=vt
s=s1+s2=10,059m

Jetzt komme ich jedoch nicht auf die Bewegungsgleichung für d)
Der neue Reaktionsweg ist mir bekannt s3=vt=6,94m
Also bleiben noch 3,06m bis das Kind getroffen wird, aber wenn ich diesen Wert für s1 einsetze, komme ich auf die falsche Geschwindigkeit. Wo ist mein Fehler?


wrwerwererw

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich bräuchte bitte einen kompletten Lösungsweg." (setzt voraus, dass der Fragesteller alle seine Lösungsversuche zur Frage hinzufügt und sich aktiv an der Problemlösung beteiligt.)
Antwort
ledum

ledum aktiv_icon

15:29 Uhr, 19.05.2017

Antworten
Hallo
du sagst nicht wie du v ausgerechen hast.
es gilt doch s1=a2t12 mit s1=3,06m
daraus t und dann v=v0-at
Gruß ledum
Clemens57

Clemens57 aktiv_icon

15:37 Uhr, 19.05.2017

Antworten
Hallo ledum,
zunächst einmal vielen Dank, mir ist jedoch nicht bekannt, wie ich a bestimmen kann, wenn t auch nicht bekannt ist?
Frage beantwortet
Clemens57

Clemens57 aktiv_icon

15:42 Uhr, 19.05.2017

Antworten
Vielen Dank, hab es verstanden!!!!
Clemens57

Clemens57 aktiv_icon

11:31 Uhr, 21.05.2017

Antworten
Ich verstehe die Aufgabe immernoch nicht, bzw. Aufgabenteil d)

Es bringt mir ja nicht die Werte mit s=3.06m wieder in meine Ausgangsformel einzusetzen , weil ich ja so nur auf die Geschwindikeit für einen Bremsweg von 3,06m komme.
Also für a) hab ich
1/2mv2=mgμs1
s1=v22gμ
s1=(8,33m/s)22x9,81m/s2X0,6
s1=5,89m
sr=vt
sr=8,33m/s.0,5s
sr=4,166m
s1+sr=sb


5,89m+4,17m=10,06m


für d) habe ich den Weg bis zur Bremsreaktion:
sr2=vt
sr2=13,89m/s.0,5s=6,95m
10,00m-6,95m=3,05m bis zum Aufprall
Weiter komme ich jedoch nicht?



Antwort
ledum

ledum aktiv_icon

12:51 Uhr, 21.05.2017

Antworten
Hallo
du kannst nicht für alle Rechnungen den Energiesatz benutzen.
du solltest wissen die BremsBeschleunigung ist maximal gμ
also hast du
3.06m=gμ2t2
daraus t berechnen. dann in v(t)=v0-gμt einsetzen.
Wenn du mit dem Energiesatz rechnen willst hast du
m2v02-m2v(t)2=mgμs1 und kannst auch daraus v(t)d.h. v nach 3,06m berechnen. mit v0=503,6m(s.
was war denn an meinem letzten post so unverständlich, dass du ihn nicht benutzt hast? kennst du die Bewegungsgleichungen bei konstanter Kraft bzw. Beschleunigung nicht?
Gruß ledum
Clemens57

Clemens57 aktiv_icon

13:58 Uhr, 21.05.2017

Antworten
Hey ledum,
was ich jetzt verstanden habe, ist dass die Bremsbeschleunigung sich aus gμ zusammensetzt.
und somit für den Weg einer Bremsung gilt s=½gμt2
Auflösen nach t gibt mir:
t=2sgμ
t=2.3,06m9,81m/s2.0,6
t=1,02s

jetzt komme ich jedoch nicht weiter, was ist denn v(t)?
Ich verstehe die Formel v(t)=v0-gμt nicht
weil wenn ich v=13,89m/s-9,81m/s2.0,6.1,02s
dann ist v=7,89m/s es muss aber 12,5m/s sein.
Wo ist mein Fehler?

Ich habe zum ersten mal in meinem Leben Physik und habe es ab dem nächsten Semster als Schwerpunktfach(3.Semester) im Wing genommen, deswegen ist es mir wichtig die absoluten Grundlagen zu verstehen. Ich hoffe du kannst das nachvollziehen.
Antwort
ledum

ledum aktiv_icon

16:08 Uhr, 21.05.2017

Antworten
Hallo
tut mir leid, ich hab nen sehr¡ dummen Fehler gemacht.
s=12at2 ist natürlich hier sehr falsch !!
richtig ist s(t)=v0t-a2t2
wieder hieraus t berechnen. aber da du sonst die Energiegleichung benutzt hast doch die , nur must du natürlich nur mit dem Energieverlust auf den 3,06m rechnen, da ja nur ein Teil der Energie verloren geht.:
s1μg=12v02-12v(t)2
Gruß ledum

Clemens57

Clemens57 aktiv_icon

17:35 Uhr, 21.05.2017

Antworten
Also vielen Dank ledum ich hab es endlich raus!
Antwort
ledum

ledum aktiv_icon

16:23 Uhr, 22.05.2017

Antworten
Bitte abhaken
Gruß ledum