Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Physik Kinematik

Physik Kinematik

Schüler

Tags: Freier Fall, Kinematik, Physik

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
bamli3

bamli3 aktiv_icon

17:45 Uhr, 17.04.2017

Antworten
Moin,
Ich brauche Hilfe bei dieser Aufgabe:

"Ein vollkommen elastischer Ball wird vom Dach eines Gebäudes fallengelassen (An-fangsgeschwindigkeit v0=0ms). Ein Beobachter, der im Gebäude an einem 1,2m hohen Fenster steht, bemerkt, dass der Ball 0,125s braucht, um von der Oberkante bis zur Unterkante des Fensters zu fallen. Nach 2s erscheint der Ball wieder an der Unterkante des Fensters, nachdem er am Boden elastisch reflektiert wurde (Umkehr der Auftreffge-schwindigkeit!).
Wie hoch ist das Gebäude?"

Ich habe schon eine Skizze erstellt und V1;V2 und S2 berechnet. ( Unterstrichene Ergebnisse)
Ich bin mir aber nicht sicher ob die Ergenisse richtig sind bzw ob meine SKizze überhaupt stimmt.
Könnt ihr das bitte überprüfen?

MfG!

Edit: Ich hätte die Indizes wohler eher 1,2,3 anstatt 0,1,2 nennen sollen weil das so etwas irreführend ist oder?

kinematik fall
Antwort
Roman-22

Roman-22

04:36 Uhr, 18.04.2017

Antworten
Ich hab die Aufgabe jetzt nur rasch überflogen und kann deine Lösung mangels genügender Dokumentation nicht nachvollziehen.
Ich sehe auch nirgendwo ein Endergebnis.

Zu deiner Kontrolle meine Ergebnisse - ohne Gewähr.

Zeit bis Oberkante:   0,916 s
Zeit bis Unterkante:   1,041 s
Zeit bis Bodenaufprall: 2,041 s
Zeit bis Unterkante:   3,041 s

Gebäudehöhe über Oberkante: 4,118 m
Gebäudehöhe bis Unterkante: 15,116 m

Gebäudehöhe daher 20,434 m.
-------------

Es ist zwar richtig, dass der Ball von der Fensterunterkante bis zum Boden genau 1 Sekunde benötigt, aber dein s2=4,903m berücksichtigt nicht, dass der Ball von der Unterkante des Fensters weg ja bereits eine von Null verschiedene Initialgeschwindigkeit hat.
Diese beträgt nach meiner Rechnung v2=10,213ms. Das stimmt mit keiner von dir eingetragenen Geschwindigkeiten überein, ich weiß aber auch nicht, zu welchen Zeitpunkten du meinst, dass deine Geschwindigkeiten v1 und v2 angenommen werden und wie du auf diese Werte kommst.
Antwort
Femat

Femat aktiv_icon

23:18 Uhr, 18.04.2017

Antworten
Und hier einen Lösungsweg

Screenshot (519)
Screenshot (522)
bamli3

bamli3 aktiv_icon

05:39 Uhr, 20.04.2017

Antworten
Ok vielen Dank für die Lösungen ich konnte alles berechnen und auch logisch nach voll ziehen. Außer diese Formel :

Ho=Vot+12gt2

warum nehme ich da für t zwei mal 0,125s und was haben die beiden Terme genau zu bedeuten? Also Ho ist die Höhe bis zur Fenster Oberkannte und Vo die Geschwindigkeit bis zur Fenster Oberkannte. Aber wie gesagt verstehe ich das mit t nicht da ich dachte das t die Zeit VOn Oberkante zu Unterkante ist und nicht vom Dach zur Unterkante.

(Die Lösug für Vo habe ich aus einen anderen Forum aber da habe ich noch keine ANtwort und mir ist das grad sehr wichtig deswegen frag ich hier auch noch mal.)

MfG
Antwort
Femat

Femat aktiv_icon

11:12 Uhr, 20.04.2017

Antworten
Das ist die Weg-Zeit Formel für gleichm. beschl. Bewegung.
H0 ist die Fensterhöhe und t die Zeit des Vorbeifliegens.
Bei mir ist H0 das δh
das t das δt
v0 ist die Geschwindigkeit Oberkante also zum Start des Vorbeifliegens. Die braucht man, um die Endgeschwindigkeit vb zu berechnen.

Screenshot (46)
bamli3

bamli3 aktiv_icon

14:21 Uhr, 20.04.2017

Antworten
Deine Antwort war fuer mich überhaupt nicht hilfreich du hast nur das wiederholt was ich bereits geschrieben hab also welche Werte man einsetzt. Und dann hast du noch gesagt sie die Formel heißt super wenn ich nach einer Erklärung Frage dann hilft mir der Name der Formel recht wenig.

Ich will wissen warum t zwei mal 0.125 ist weil ich den Zusammenhang zwischen der Geschwindigkeit an der Oberkante und der Zeit und dem weg von der Oberkante bis zur Unterkante nicht verstehe..

MfG trotzdem danke
Antwort
ledum

ledum aktiv_icon

15:22 Uhr, 20.04.2017

Antworten
Deine Antwort ist nicht nett, da standen Korrekturen, zu dem was du sagst, du schreibst aber:"du hast nur das wiederholt was ich bereits geschrieben hab also welche Werte man einsetzt." H0 ist nicht die von dir erwähnte Höhe usw.
wo werden denn 2 mal die 0.125s eingesetzt?
schreib lieber auf, was du nun genau verstanden hast.Also wie du jetzt rechnest und warum wann, wo welche Formel.
Gruß ledum
Antwort
Femat

Femat aktiv_icon

16:11 Uhr, 20.04.2017

Antworten
Hier meine Gefühle auf deinen letzten Motzibeitrag

Die Zeit wird 2mal eingetragen, weil in der formel t 2mal vorkommt. :-)

Screenshot (523)
bamli3

bamli3 aktiv_icon

21:53 Uhr, 20.04.2017

Antworten
oh ja mein motibeitrag sind wir hier im kindergarten? bist du jetzt gekränkt weil ich dich kritisiert habe oder was? ich habe doch eindeutig schon geschrieben was man wo einsetzt ho ist abstand von der oberkante zur unterkante (fenster höhe, Vo ist die geschwindigkeit bis zur oberkante ( das bekommt man raus wenn man umstellt) g ist klar und t=0.125s. Also wieso war mein Beitrag denn so Schlimm ich habe deine Antwort halt so aufgefasst TUT MIR LEID meine Güte... und wenn ich nach einer Erklärung für die Formel frag dann bringt mir der Name nunmal nichts das ist auch eine TATSACHE.

@Ledum das wieso verstehe ih ja gerade nicht (hab ich auch geschrieben) also wie sollte ich das denn bitte erklären, wenn ich selbst nach einer erklärung dafür frage?

1.2m=VO0.125s+129.91ms20.125s (umstellen nach VO- geschwindigkeit an der Oberkante

SO und meine Frage war einfach nur warum zwei mal 0.125s vorkommen weil ich den zusammen hang zwischen der Zeit und dem Weg von der Fenster Oberkante zur Unterkante nicht verstehe! Was war daran jetzt so Schlimm?!

Und ich wollte wissen was die beiden Terme bedeuten deine Antwort darauf war wohl "das ist die Formel für das Weg-Zeit-Gesetz" ???? Dann sag du mir doch wie mir das bei meiner Frage weiter helfen soll???

Das einzige was ich aus der Antwort gezogen habe ist das ich geschrieben habe Ho ist die höhe bis zur Fensteroberkante, da habe ich mich leider tatsächlch verschrieben ich meinte von der ober zur unterkante ( so wie in der skizze).

MfG, tut mir wirklich unglaublich leid jetzt ist euer ego sicher gekränkt und ihr wollt mir nicht mehr helfen.
Antwort
ledum

ledum aktiv_icon

22:47 Uhr, 20.04.2017

Antworten
Hallo
nicht unser ego ist gekränkt, sondern wir finden es ärgerlich wenn jemand auf ausführliche Hilfe sich nicht bedankt sondern patzig wird.
offensichtlich kanntest du die sonst allgemein bekannte Formel für das Weg- Zeit Gesetz nicht. dann sag das oder frag danach.
s(t)=v0t+a2t2 ist wenn man solche Aufgaben rechnet sonst bekannt, und schwer zu sehen dass jemand nicht sieht dass darin 2 mal dasselbe t vorkommt?
ich z.B hatte vergeblich in der Rechnung nach 20,125s gesucht.
Gruß ledum
Antwort
Femat

Femat aktiv_icon

23:00 Uhr, 20.04.2017

Antworten
Eigentlich ist die besagte Formel eine Summe von Wegen.

Der Weg der bei konstanter Geschwindigkeit v0 zurückgelegt würde (roter Pfeil)

Der Weg der mit Beschleunigung ohne Anfangsgeschwindigkeit zurückgelegt würde (grüner Pfeil unten)

Die Summe ist die Strecke, die mit Anfangsgeschwindigkeit und Beschleunigung erfolgt(CD)


Screenshot (524)
Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.