Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Mathematik-Wissen » Wertemenge

Wertemenge

Mathematischer Grundbegriff
Unter Wertemenge Wf (auch Wertebereich genannt)einer Funktion f versteht man die Menge der möglichen Funktionswerte.

Anders gesagt: Die Funktionswerte die man bekommt, wenn man in die Funktion f alle x aus dem Definitionsbereich [mehr dazu] einsetzt.

Kurz: "Was rauskommen kann".

F62810e07891a6c3e6839f45cdd797dd

Bei der Bestimmung der Wertemenge muss untersucht werden welcher der kleinste Wert und welcher der größte Wert ist, den die Funktion annimmt.


Beispiele

Gerade

f(x)=x  ,  Wf=

Cb9bf99bce1d482ae26e20d2dfddfec0


Normalparabel

f(x)=x2  ,  Wf=+0=[0;[

5eb4bcf6a686f8ea5bc22463fe750dce


Verschobene Normalparabel

f(x)=x2+2  ,  Wf=[2;[

A88f853f92cf6b5b04235a3a3a9f0fe3


Sinusfunktion [mehr dazu]

f(x)=sinx  ,  Wf=[-1;1]

g(x)=2sinx  ,  Wg=[-2;2]

42edce1ae66929f45ee27bd18c6f7276

Mehr dazu findest unter [Musteraufgabe: Wertemenge]

Hyperbel

f(x)=1x

Wf=\{0}

Ef819be627f5e1d1cdecc571b0d73751

Verknüpfte Inhalte

Kategorie: Kurvendiskussion



 





 
 
 
?>