Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Aufgabe zur Kostenfunktion

Aufgabe zur Kostenfunktion

Universität / Fachhochschule

Tags: Kostenfunktion

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Moriarty17

Moriarty17 aktiv_icon

01:37 Uhr, 16.09.2020

Antworten
Hi, ich beschäftige mich Momentan mit Kostenfunktionen und habe hier eine Aufgabe dir mir Probleme bereitet.

Betrachten Sie die konkrete Kostenfunktion

C(x)=x3-12x2+50x+256

Berechnen Sie die Fixkosten und die notwendige Bedienung für lokale Maxima bzw. Minima der Kostenfunktion. Gibt es überhaupt reelwertige Mengen x, für die notwendige Bediengung für Extrema erfüllt ist. Was bedeutet dies für die Grenzkosten?


So, die Grenzkosten berechne ich mit der ersten Ableitung denke ich mal aber Fixkosten stehen doch schon in der Funktion drinne also 256 oder ist das Verkehrt?

Würde mich freuen wenn mir jemand die Aufgabe löst bzw. erklärt damit ich das mal Verstehe.

Danke für die Antworten im Vorraus.

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich bräuchte bitte einen kompletten Lösungsweg." (setzt voraus, dass der Fragesteller alle seine Lösungsversuche zur Frage hinzufügt und sich aktiv an der Problemlösung beteiligt.)
Antwort
supporter

supporter aktiv_icon

05:17 Uhr, 16.09.2020

Antworten
Ja, 256 sind die Fixkosten.

C(x) hat keine Extrema:

3x2-24x+50=0
x2-8x+503=0

4±16-503

4±-23

www.wolframalpha.com/input/?i=x%5E3-12x%5E2%2B50x%2B256

www.wolframalpha.com/input/?i=derive+x%5E3-12x%5E2%2B50x%2B256
Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.