Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Beweis mit Epsilon Delta Kriterium

Beweis mit Epsilon Delta Kriterium

Universität / Fachhochschule

Stetigkeit

Tags: Stetigkeit

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
sopch

sopch aktiv_icon

23:20 Uhr, 27.05.2018

Antworten
Hi,

ich sitze an folgender Aufgabe

f,g:D sind zwei Funktionen die an der Stelle aD stetig sind.

Beweisen möchte ich folgendes:

λf:D, mit xλf(x),λ ist auch an Stelle a stetig.

Mein Ansatz:

Da f stetig ist bei a, gibt es ein δ>0, sodass xD:|x-a|<δ die Ungleichung |f(x)-f(a)|<ε erfüllt ist.

Dann muss λf auch bei a stetig sein, sodass xD:|x-a|<δ die Ungleichung |(λf)(x)-(λf)(a)|<ε erfüllt

Da

|(λf)(x)-(λf)(a)|
|λf(x)-λf(a)|
|λ(f(x)-f(a)|
|λε|

Geht das so?

Liebe Grüße
sopch


Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Hierzu passend bei OnlineMathe:
Stetigkeit (Mathematischer Grundbegriff)
Antwort
michaL

michaL aktiv_icon

07:32 Uhr, 28.05.2018

Antworten
Hallo,

der wesentliche Teil ist darin enthalten. Vollständig ist es jedoch nicht.

Um Stetigkeit mit der ε-δ-Methode zu beweisen, musst du zu einem gegebenem ε ein passendes δ liefern (mit entsprechenden Eigenschaften).

Sei also ε>0 vorgegeben. Wir versuchen nun davon abhängig ein δ>0 anzugeben, sodass für alle x-a<δ die Ungleichung λf(x)-λf(a)<ε gültig ist.

Wir speisen mal εʹ:=ελ>0 ins Stetigkeitssystem von f ein und erhalten so ein δʹ>0 mit der Eigenschaft: x-a<δʹf(x)-f(a)<εʹ, da f stetig in a ist.

Damit folgt aber auch aus x-a<δʹ, dass λf(x)-λf(a)=λf(x)-f(a)<λελ=ε gilt, d.h. wir haben zu einem beliebigen ε>0 ein δ>0 gefunden, nämlich δ:=δʹ.

Dabei fällt auf, dass diese Methode bei λ=0 versagt, da man nicht durch Null teilen darf. Der Fall muss also gesondert betrachtet werden (bedenke, dass die Funktion dann konstant ist, was aber begründet werden muss).

Aber noch einmal: der wesentliche Teil steckt in der Möglichkeit, λ aus dem Betrag auszuklammern.

Mfg Michael
Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.