Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Binomische Umformung

Binomische Umformung

Universität / Fachhochschule

Sonstiges

Tags: Binomialkoeffizient

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
RM777

RM777 aktiv_icon

13:02 Uhr, 19.02.2019

Antworten
Hallo ich möchte zeigen, dass

k=1pp+1k2k=k=1pp+1k2p+1-k

ist.

Was muss ich hier machen. Ich weiß schon, dass die Binommialkoeffizienten symetrisch sind. Aber wie kann ich das hier benutzen? Ich weiß nicht wie ich es aufschreiben soll. Bitte hilft mir.



Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Hierzu passend bei OnlineMathe:

Online-Übungen (Übungsaufgaben) bei unterricht.de:
 
Antwort
HAL9000

HAL9000 aktiv_icon

14:02 Uhr, 19.02.2019

Antworten
Index-Umkehr: Die Summation über k=1,2,,p-1,p entspricht via Substitution j:=p+1-k der Summation über j=p,p-1,,2,1, also de facto ebenfalls j=1,2,,p-1,p (beim bloßen Summenwert kommt es ja nicht auf die feste Reihenfolge der Summanden an). Damit ist

k=1pp+1k2k=j=1pp+1p+1-j2p+1-j.

Und jetzt greift die von dir erwähnte Symmetrie p+1p+1-j=p+1j, und der Nachweis ist komplett.

Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.