Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Eine Funktion durch eine andere beschränken

Eine Funktion durch eine andere beschränken

Universität / Fachhochschule

Tags: Funktionenreihe, Limit, zusammenfassen

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
suergut

suergut aktiv_icon

15:30 Uhr, 28.05.2020

Antworten
Hallo zusammen,
ich weiss nicht ob ich die Sachen hier korrekt bezeichne, deswegen versuche ich es mit einfachnen Wörtern zu beschreiben und Ihr werdet hoffentlich verstehen worum es hier geht.

Ich habe eine Formel(eigentlich ist das eine Rheie, wo n-die Schritte sind) mit der ich l ausrechne
l=tnbs(mg100h+sk)(s+t)n-1
nun habe ich festgestellt, wenn s<t, wird l zu groß für meine Rahmenbedingungen.
Daher habe ich mir eine Formel für Rahmenbedingungen zusammengebaut, daß so zu sagen l(max) beschreibt:
lmax=bhkgk2+hs

Nun überlege ich mir wie ich die beiden Formel zusammenfüren kann, dass
l gilt solange es unter lmax bleibt, sonst gilt lmax.

Da bin ich mit meiner Mathematik am Ende und hoffe auf eure Hilfe.
Vielen Dank !


Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich benötige bitte nur das Ergebnis und keinen längeren Lösungsweg."
Hierzu passend bei OnlineMathe:
Funktion (Mathematischer Grundbegriff)
Antwort
11engleich

11engleich

16:33 Uhr, 28.05.2020

Antworten
Hallo
So ganz verständlich ist mir dein Anliegen nicht geworden.
Aber ich habe mal das, was ich ahnen, vermuten oder verstehen konnte/wollte, mal in drei Bilder gepackt, weil ich mir das in diesem Editor auch nicht mehr zumuten wollte.

Lass uns wissen, was davon hoffentlich deinen Erwartungen entgegen kommt...

Folie1
Folie2
Folie3
suergut

suergut aktiv_icon

19:36 Uhr, 28.05.2020

Antworten
Vielen Dank für die schnelle Antwort, leider ist die viel zu mathematisch, aber grob habe ich es schon verstanden )

1 Vermutung ist nicht ganz so falsch. Ich könnte ja auch so machen
wenn lmax<l nimm Formel für lmax
wenn lmax>l nimm Formel für l
ich würde lieber aber ein einzelnen Ausdruck(Formel) dafür haben(falls möglich).

2. Vermutung verstehe ich nicht. Ich suche kein minimum, aber jeweils kleinsten l-Wert der beiden Formeln(wenn man so beschreiben will).

3. ich suche kein schnittpunkt wo s=t ist


Ich suche eine Formel für l (falls möglich) die beide Formeln vereint für jeweils kleinsten l-Wert der beiden Formeln berechnet.

Ich habe auch ein Bild zugefügt das Prinzipiel zu verstehen ist. Da ich nur in 2D Zeichnen kann habe ich nur l und s ausgewält, der Rest lassen wir mal konstatnt.
Ich brauche eine Formel für l die Verlauf der Roten Linie beschreibt. Man siet es läuft mal entlang lmax und mal am l entlang.

Falls dafür keine schöne Lösung gibt, werde ich mehr über Herkunft und Herleitung der beiden Formeln berichten, vielleicht würde das helfen.



Unbenannt1
Antwort
11engleich

11engleich

00:36 Uhr, 29.05.2020

Antworten
zu 2.)
Mach dir klar: die min() -Funktion bedeutet genau das, was du verbal beschreibst, nämlich: Nimm den kleineren der beiden Werte als Funktionswert.

zu 3.)
"ich suche kein Schnittpunkt, wo s=t ist."
Du hattest aber eingangs zu verstehen gegeben:
"wenn s<t wird l zu groß [...], daher daß so zu sagen l_max beschreibt."
Wenn man das so ernst nehmen darf, dann ist s=l die Grenze, an der der Übergang von der einen Formel in die andere Formel erfolgt.

Deine Skizze ist nicht ausführlich genug, um hierin erkennen zu können, wo der Schnittpunkt der beiden Funktionen liegt. Aber du scheinst auch von der Vorstellung aus zu gehen, dass im Schnittpunkt beide Funktionen den selben Wert haben.

Vorschlag: Mach dir nochmals klar, was du eigentlich willst und weißt, insbesondere über den Schnittpunkt der Funktionen. Das wäre dir hilfreich, deine wahren Fragen und Wünsche eindeutig zu stellen, und uns hilfreich, dir zu helfen...

suergut

suergut aktiv_icon

14:16 Uhr, 29.05.2020

Antworten
Dann will ich die Nummer 2)

wenn s<t wird l zu groß, ist eigentlich kurze Beschreibung meines Problems, daher habe ich lmax Formel aufgestellt um zu schauen wo die absolute Decke für l ist.
Ich brauche eine Formel für l bei der l höchstens Wert von lmax annimmt, das selbe mit anderen Wörtern.
Antwort
11engleich

11engleich

18:46 Uhr, 29.05.2020

Antworten
Äääähmmm, also aus deinem letzten Beitrag ist jetzt nicht so klar verständlich, ob du befriedigt oder noch unsicher bist...
Du hast immer noch das 'Rückfrage'-"?" gesetzt.
Eigentlich wollen wir, wenn du nicht noch klarer stellst, annehmen, dass du in
"Dann will ich die Nummer 2)"
deine Antwort bekommen hast.

suergut

suergut aktiv_icon

20:36 Uhr, 29.05.2020

Antworten
Ich dachte, daß Nummer 2 erst sowas wie ein Überschrift war und die Lösung sollte folgen, denn Nummer 2 zeigt ja meine beiden Formeln fast im Originalzustand.
suergut

suergut aktiv_icon

20:50 Uhr, 29.05.2020

Antworten
Ja, ich entscheide mich für Nummer 2 damit.
Antwort
11engleich

11engleich

20:53 Uhr, 29.05.2020

Antworten
Die Nummer 2 zeigt eine Formel, die deine zwei Formeln zu einer Formel zusammenfasst, und zwar - so weit verständlich - in der Form, wie du gewünscht und - so weit verständlich - beschrieben hast.

Willst du dich nochmals zentrieren
- und dann -
klarstellen,
> was du willst,
> ob du mit
min("deine eine Formel fast im Originalzustand"; "deine andere Formel im Originalzustand")
leben kannst,
> die Aufgabe abgeschlossen ist,
> wenn nein, was noch offen wäre?

suergut

suergut aktiv_icon

08:58 Uhr, 30.05.2020

Antworten
Nummer 2 ist keine Formel sondern ein mathemaischer Ausdruck (oder sowas) bestehend aus zwei Formeln. Links von Semikolon ist meine originale Formel nach Substitution und rechts von Semikolon originale Formel für lmax.
Das ich jeweils l minimum aus beiden Formeln nehmen soll, war mir sowieso immer klar. Und ich nehme an, daß "sagt" auch der Ausdruck aus Nummer 2.

Das Switchen zwischen diesen zwei Formeln ist ja gerade mein Problem weshalb ich hier die Frage gestellt habe. Ich hoffte auf eine Lösung mit einer einzigen Formel, damit dieses Switchen entfällt.
Antwort
11engleich

11engleich

10:10 Uhr, 30.05.2020

Antworten
Na ja, du siehst das ein wenig eigenwillig.

Wenn ich deiner Aussage zustimmte, dann gälte wohl auch die Aussage:
Die Betrags-Funktion |x| ist keine Formel, sondern ein mathematischer Ausdruck (oder sowas) bestehend aus zwei Formeln.
links von Null ist |x|=-x
und rechts von Null gilt original x=x

Dennoch weiß die Welt mit der Betrags-Funktion umzugehen.

Und wenn man sich mal dran gewöhnt hat, dass die Minimum-Funktion das Minimum mehrerer Ausdrücke ausgibt, dann gewöhnt man sich auch an den Gedanken, dass es sich um eine Funktion handelt.

suergut

suergut aktiv_icon

20:13 Uhr, 30.05.2020

Antworten
Ich mag keine Semikolone, die kann man schlecht in einen einfachen Taschenrechner eintippen )
|x|=x2

Und wenn man sich mal dran gewöhnt hat, dass die Minimum-Funktion das Minimum mehrerer Ausdrücke ausgibt, dann gewöhnt man sich auch an den Gedanken, dass es sich um eine Funktion handelt.

In meinem Fall wäre es viel zu viel Tipperei, bin sicher es gibt eine elegantere Methode.
Ich überlege mir was und komme evtl. wieder.
Vielen Dank !
Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.