Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Emissionskurs

Emissionskurs

Universität / Fachhochschule

Finanzmathematik

Tags: Finanzmathematik

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Nila064

Nila064 aktiv_icon

14:16 Uhr, 14.05.2019

Antworten
Hi,

Kann man mir sagen wie ich hier den Emissionskuts rechnen muss. Die Lösung ist 98,52 Prozent.

20190514_141428
Antwort
Enano

Enano aktiv_icon

16:26 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Moin,

"Kann man mir sagen wie ich hier den Emissionskuts rechnen muss."

Ja, das könnte ich, falls du den Emissionskurs meinst.
Aber wie sieht denn dein Lösungsansatz aus?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass du zu keiner deiner bisher in diesem Forum präsentierten Aufgaben keine eigenen Ideen zur Lösungsfindung hast, zumal du offensichtlich über hilfreiche Unterlagen verfügst.



Antwort
supporter

supporter aktiv_icon

16:57 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Mein Ansatz wäre:

700000700000+5000+10001,077-10,071,077=0,9854

Allerdings stimmt er nicht ganz mit der Lösung überein.

PS:
Unter Vorbehalt, weil ich mir nicht ganz sicher bin,ob meine Überlegungen richtig sind.
Nila064

Nila064 aktiv_icon

17:49 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Wenn es ein Agio ist, dann Emissionskurs-Tilgungskurs/Tilgungskurs.

Bei Disagio TK-EmK/TK.

Mehr hab ich leider nicht
Antwort
supporter

supporter aktiv_icon

18:21 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Es müssen alle Kosten berücksichtigt werden (Ankaufkosten und laufende Kosten).
Nila064

Nila064 aktiv_icon

21:14 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Kann es sein, dass man den Nominalbetrag Kupon (0,07)+721000 durch die effektive Rendite rechnen muss. Dann wieder den Nominalbetrag von 100000 Kupon +721000 durch effektive Rendite hoch 2. Und dann eben immer mit diesem Betrag für 7 Jahre. Dann, von all denen die Summe bilden.

Von 100 Prozent wird die Nominale durchdividiert und dieser Betrag dann mit der oben gerechneten Summe multipliziert.

Doch die 103 Prozent der Emission bringen mich außer Konzept, sodass ich dann durcheinander komme.
Antwort
Enano

Enano aktiv_icon

00:29 Uhr, 16.05.2019

Antworten
"..., sodass ich dann durcheinander komme."

Mir geht es so, wenn ich deinen Lösungsvorschlag lese.

Also ich würde eine Äquivalenzgleichung aufstellen, bei der auf der einen Seite der Barwert steht, den der Kaufpreis der Anleihe (inklusive aller Kosten) hat und auf der anderen Seite der Barwert der Gegenleistungen des Emittenten:

Der Barwert des Kaufpreises bezogen auf den Zeitpunkt des Kaufs beträgt:

Emissionskurs 700+5+11,077-10,071,077

Die Gegenleistungen des Emittenten bezogen auf den Zeitpunkt des Kaufs betragen insgesamt: 700

Die Äquivalenzgleichung ist demnach:

Emissionskurs 700+5+11,077-10,071,077=700

Emissionskurs =700-5-11,077-10,071,077700=0,985158... 0,9852=98,52%

Alle Geldeinheiten 103 würde nichts am Ergebnis ändern.
Nila064

Nila064 aktiv_icon

10:32 Uhr, 16.05.2019

Antworten
Guten Morgen Enano,

Ich hab deine Rechnung via TR so gerechnet: 6940005,389289402700000=5,343095

Wo hab ich hier den Fehler? (1,077-10,071,077)=5,3892... habe ich vllcjt hier einen Fehler gemacht?
Antwort
supporter

supporter aktiv_icon

11:38 Uhr, 16.05.2019

Antworten
700000-5000-10005,343095700000
Nila064

Nila064 aktiv_icon

11:51 Uhr, 16.05.2019

Antworten
Hi supporter,

Warum kann ich hier die 694000 nicht gleich nehmen? Also warum muss ich das einzeln in den TR eingeben?


Antwort
Enano

Enano aktiv_icon

11:58 Uhr, 16.05.2019

Antworten
Moin,

das Ergebnis des Bruches wird subtrahiert nicht multipliziert.
Nila064

Nila064 aktiv_icon

12:02 Uhr, 16.05.2019

Antworten
Enano,

Kommt nach Emissionskurs ein Mal oder ein Doppelpunkt?
Antwort
Enano

Enano aktiv_icon

12:11 Uhr, 16.05.2019

Antworten
Emissionskurs 700= Emissionskurs mal 700=0,9852700=689,64

Das ist der Betrag in Tausend den der Investor in die Anleihe selbst investiert. Dazu kommen die Kaufspesen und die Kontoführungsgebühr.

"das Ergebnis des Bruches wird subtrahiert nicht multipliziert."

Diese Aussage bezieht sich auf meine Rechnung.
Bei Faktor 1 kann das Ergebnis des Bruches gleich subtrahiert werden. Wenn du mit 1000 rechnest, musst du das Ergebnis des Bruches selbstverständlich vor der Subtraktion mit 1000 multiplizieren.