Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Formelsuche für eine Animation einer Sonne im Krei

Formelsuche für eine Animation einer Sonne im Krei

Universität / Fachhochschule

Ringe

Tags: Kreisberechnung, Kreisgleichung, Ring

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Scarriffle

Scarriffle aktiv_icon

11:00 Uhr, 04.08.2022

Antworten
Hallo Ich habe eine Aufgabe bekommen um eine Sonne zu Animieren, diese soll jenach Tageszeit ihre Position verändern. Ich möchte dass sie sich ähnlich wie ein Stundenzeiger bei der Uhr verhält.
Um 0:00 soll sie sich am untersten Punkt befinden(da wo bei der Uhr 6 Uhr ist)
Um 6:00 soll sie sich am Punkt ganz links befinden(da wo bei der Uhr 9 Uhr ist)
Um 12:00 soll sie sich am obersten Punkt befinden(da wo bei uns 12 Uhr ist)
Um 18:00 soll sie sich am Punkt ganz rechts befinden(da wo bei der Uhr 3 Uhr ist)

Ich kriege als Zeitangabe eine Berechnung aus den bereits vergangenen Minuten am jeweiligen Tag. Also eine Zahl zwischen 0 und 1440

Ist es möglich dies in eine Formel zu verpacken? Falls nein, wäre es auch ok die Sonne genau wie den Stundenzeiger an der Uhr zu animieren.

Danke schonmal im Vorraus

Bild_2022-08-04_110025302

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Antwort
Respon

Respon

11:25 Uhr, 04.08.2022

Antworten
Geogebra bietet die Möglichkeit von Animationen dieser Art.
Antwort
michaL

michaL aktiv_icon

11:28 Uhr, 04.08.2022

Antworten
Hallo,

üblicherweise parametrisiert man einen Kreis mit Mittelpunkt (00) und Radius r durch (rcos(φ)rsin(φ)),[1] wobei φ[0;2π) der Winkel gegenüber der positiven x-Achse ist und GEGEN den Uhrzeigersinn zunimmt.
Ich habe den Winkel hier - wie für Mathematiker üblich - im Bogenmaß angegeben. Du kannst aber auch einfach φ[0°;360°) verwenden.

Willst du den Durchlauf IM Uhrzeigersinn haben, negierst du den Winkel einfach: (rcos(-φ)rsin(-φ))

Willst du bei einem anderen Winkel als bei 0° (Ost) anfangen, etwa bei 270°=32π (Süd), so addierst du den Winkel einfach darauf: (rcos(32π-φ)rsin(32π-φ))

(Bemerkung: Man kann die Formeln noch vereinfachen. Da du aber nur nach einer beliebigen Berechnung fragst, ist dieser Weg jedenfalls gangbar.)

Soll der Mittelpunkt die 2D-Koordinaten (xy) haben, so muss das wie folgt verändert werden: (x+rcos(32π-φ)y+rsin(32π-φ))

Jetzt zur (korrekten) Vereinfachung: Wegen sin(π-x)=sin(x) gilt sin(32π-x)=sin(π-(x-π2))=sin(x-π2)=-cos(x).

Wegen cos(π-x)=-cos(x) gilt cos(32π-x)=cos(π-(x-π2))=-cos(x-π2)=-sin(x)

Damit ließe sich die gewünschte Parametrisierung reduzieren auf die viel einfachere: (x-rsin(φ)y-rcos(φ))

Mfg Michael

Weblinks:
[1] de.wikipedia.org/wiki/Parameterdarstellung

EDIT: Fehlerhafte Kombination aus "Vereinfachungen" korrigiert
Antwort
N8eule

N8eule

08:11 Uhr, 05.08.2022

Antworten
Um mal auf den Punkt zu kommen,
der Winkel φ gemäß deinen Angaben wäre:
φ=-π2- 2*pi*t/(1440min)

Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.