Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Lineare Funktionen Gleichungen + Geraden

Lineare Funktionen Gleichungen + Geraden

Schüler

Tags: mathe 10 klasse

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

19:41 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Die Gerade hat die Steigung m und schneidet die y-Achse im Punkt (0/n). Zeichne die Gerade und gib die Gleichung der Geraden an.

a) m= 0,25; n= 1

f(x)=mx + n
=0,25x + 1

da i eine gerade zeichnen muss mache ich den erste punkt bei der y-achse 1 und den zweiten punkt bei der x-achse 1

ist das richtig?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

19:54 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Hallo
Ja du kannst die Schnittpunkte der Gerade mit den Achsen nehmen.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

19:55 Uhr, 02.03.2012

Antworten
also ist y-achse 1 u x-achse 1 richtig ja?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

19:59 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Nein das ist nicht richtig.
Der Schnittpunkt mit der x-Achse ergibt sich, indem man y bzw f(x) gleich 0 setzt, also 0=14x+1.
Den Schnittpunkt mit der y-Achse kann man an der Geradengleichung ablesen. Wenn f(x)=mx+n gegeben ist, lautet der Schnittpunkt mit der y-Achse (0/n).
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

20:03 Uhr, 02.03.2012

Antworten
aber wie soll ich dann daraus eine gerade zeichnen wenn ich nur ein punkt auf der x-achse 1 habe?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

20:07 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Du weißt doch noch, dass die Funtkion durch den Punkt (0/n) geht.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

20:09 Uhr, 02.03.2012

Antworten
ich ziehe den strich also von 0 zu 1?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

20:10 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Sag mal den Schnittpunkt mit der x-Achse.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

20:12 Uhr, 02.03.2012

Antworten
0|1 ist das doch oder?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

20:16 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Nein das ist falsch. Beachte was ich dir oben gesagt haben. Wenn die Gerade die x-Achse schneidet, ist der y-Wert 0. Ist das klar? Wenn du das weißt, kannst du jetzt deine Geradengleichung hernehmen. Die lautet f(x)=y=14x+1. Da jetzt im Schnittpunkt mit der x-Achse y=0 gilt, vereinfacht sich das zu y=0=14x+1. Anhand dieser Gleichung kannst du jetzt bestimmen, an welcher x Stelle die Gerade die x-Achse schneidet.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

20:22 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Einen Punkt hab ich doch schon (0|1) n also 1 ist doch der y-achsenabschnitt

weil der typ hier hat mir das schon gesagt www.matheboard.de/thread.php?threadid=484898 jz weiß i trotzdem net was jz richtig ist deins oder seins???
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

20:28 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Ja (0/1) ist ein Punkt der Geraden. Das ist der Schnittpunkt mit der y-Achse.
Was du jetzt noch brauchst ist ein weiterer Punkt auf der Geraden. Da kann man zum Beispiel den Schnittpuntk mit der x-Achse nehmen. Diesen sollst du jetzt berechnen. Wie man das macht habe ich dir oben geschrieben. Wenn du den gefunden hast, kannst du den Punkt (0/1) (Schnittpunkt mit der y-Achse) und den Schnittpunkt mit der x-Achse verbinden.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

20:33 Uhr, 02.03.2012

Antworten
dass berechnen macht mir sorgen keine sorge habe deine rechnung gesehen nur 0,25x+1 macht wieviel?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

20:35 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Die Frage ist doch nur noch: Was muss man für x einsetzen, damit die Gleichung 0=14x+1 erfüllt ist. Das musst du können.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

20:44 Uhr, 02.03.2012

Antworten
ahahahaaah oh mann für x muss man 0,25 einsetzen ^^
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

20:46 Uhr, 02.03.2012

Antworten
1414+1=1,50
Was hast du gerechnet?
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

20:53 Uhr, 02.03.2012

Antworten
oh mann ich habs voll falsch gerechnet i verstehe net warum 1 viertel mal 1 viertel
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

21:05 Uhr, 02.03.2012

Antworten
Du hast gesagt, man müssen für x 14 einsetzen damit 0 rauskommt. Ich habe nur gezeigt, dass dies nicht sein kann, da wenn man 14 einsetzt 1,5 rausbekommt und nicht 0.
Zeigt doch mal was du gerechnet hast.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

09:48 Uhr, 03.03.2012

Antworten
hey tut mir leid mann dass ich gestern nicht mehr geantwortet habe ist eigentlich nie meine art aber zurück zur aufgabe wieso müssen wir x auf 0 bekommen
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

10:40 Uhr, 03.03.2012

Antworten
Du sollst nicht x auf 0 bekommen, sonder einfach nur die Gleichung 0=14x+1 lösen.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

10:42 Uhr, 03.03.2012

Antworten
boar alter danke dass du on bist bin die ganze zeit voll am verzweifeln hier die nummer 3 ist meine augfgabe

jz habe ich im i-net gesehn dass die lösung x=-4 ist aber i verstehe nicht wie das script auf -4 kommt



2012-03-03 10.24.24
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

10:49 Uhr, 03.03.2012

Antworten
Wenn dir das das Umformen von Gleichungen schwer fällt, musst du das unbedingt wiederholen.
0=14x+1 auf beiden Seiten 1 subtraieren
-1=14x auf beiden Seiten mit 4 multiplizieren
-14=x
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

10:53 Uhr, 03.03.2012

Antworten
k der erste schritt ist klar aber danach wieso mit 4 multiplizieren da steht doch 1 viertel
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

10:55 Uhr, 03.03.2012

Antworten
-14=14x4
-4=44x
-4=x
Schau dir unbedingt das Thema noch einmal an!!
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

10:59 Uhr, 03.03.2012

Antworten
i sitze seit gestern abend an dieser verdammten aufgabe und unsere lehrerin hat uns garnicht gesagt dass wir das so wie du machen sollen sondern nur m=Y2-Y1 bruchstrich X2-X1

deine methode ist viel besser nur was i noch nicht verstehe warum mit 4 multiplizieren wir haben doch nur ein viertel
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

11:04 Uhr, 03.03.2012

Antworten
Da ich eine Gleichung hab, kann ich auf beiden Seiten multiplizieren, addieren, subtraieren, dividieren soviel ich will (man kann fast alles machen), solange ich es nur auf beiden Seiten gleichzeitig mache. Also wenn ich auf der einen Seite 1 abziehe, muss ich es auch auf der anderen Seite machen. Wenn ich die linke Seite mit 4 multipliziere, was ich machen möchte, da 0,254 gerade 1 ergibt und somit auf der Seite nur noch x steht, so muss ich das auch auf der anderen Seite machen.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

11:12 Uhr, 03.03.2012

Antworten
schau dir auf der aufgabe die nummer c) an

m=-2 n=-5

0=-2x-5/+5
5=-2x/2
x = 2,5

also die 2,5 sind bei der x-achse und die -5 bei der y-achse

falls das richtig ist habe ich noch eine frage warum steht bei meiner rechung 0= wofür steht die 0?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

11:15 Uhr, 03.03.2012

Antworten
Wofür die 0 steht, kannst du in meinem Beitrag von 20:16 Uhr nachlesen.
Im letzten Schritt musst durch -2 anstatt 2 teilen. Also sind die Schnittpunkte mit den Achsen: (0/-5) und (-2,5/0).
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

11:20 Uhr, 03.03.2012

Antworten
ah stimmt -2,5

ne frage kommt m immer auf die x-achse?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

11:22 Uhr, 03.03.2012

Antworten
ich weiß jetzt nicht was du damit meinst. Aber an dem m kann man nicht sofort den Schnittpunkt mit der x-Achse ablesen.
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

11:25 Uhr, 03.03.2012

Antworten
erst wenn man beide punkte verbindet kann man den schnittpunkt ablesen glaube ich

hier bei aufgabe b) ist m=-2Bruchstrich3 n= 3

0=-2drittelx +3/-3
3=-2Drittelx

jz weiß i nicht mit was muss i das multiplizieren?
ℝ∫∈⁴∑

ℝ∫∈⁴∑ aktiv_icon

11:25 Uhr, 03.03.2012

Antworten
erst wenn man beide punkte verbindet kann man den schnittpunkt ablesen glaube ich

hier bei aufgabe b) ist m=-2Bruchstrich3 n= 3

0=-2drittelx +3/-3
3=-2Drittelx

jz weiß i nicht mit was muss i das multiplizieren?
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

11:28 Uhr, 03.03.2012

Antworten
0=-23x+3
-3=-23x
-3(-32)=(-23x)(-32)
92=x
Antwort
dapso

dapso aktiv_icon

11:31 Uhr, 03.03.2012

Antworten
Ich muss jetzt leider weg, aber schau dir das Thema mit den Gleichungen an. Das ist sehr sehr wichtig. Später baut alles darauf auf.
Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.