Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Paar Fragen bezüglich der Grenzkostenfunktion

Paar Fragen bezüglich der Grenzkostenfunktion

Universität / Fachhochschule

Finanzmathematik

Sonstiges

Tags: Sonstig

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
roses

roses aktiv_icon

15:20 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Heyy,

Gegeben seien folgende Grenzkostenfunktionen eines Unternehmens sowie die Nachfrage im Monopol.


a) Das Dreieck ABC bezeichnet die (Konsumentenrente)



b) Die Linie A-J bezeichnet man als (Grenzerlös)



c) Zu welchem Preis wird der Monopolist seine Güter anbieten, wenn er sich gewinnmaximierend verhält? Antworte mit dem Buchstaben auf der Preis-Achse.

d) Die Fläche zwischen welchen Punkten beschreibt die Produzentenrente, wenn sich der Monopolist gewinnmaximierend verhält? Geben Sie die Punkte alphabetisch sortiert an, z.B. BCE.


e) Die Fläche zwischen welchen Punkten beschreibt den Wohlfahrtsverlust, wenn sich der Monopolist gewinnmaximierend verhält? Geben Sie die Punkte alphabetisch sortiert an, z.B. BCE.

Kann mir jemand mit den Aufgaben c-e helfen.

Die in Aufgabe a.) und b) Klammern sind jeweils die Antwort.


Danke im Voraus.



file

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

19:14 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Hallo,

zu "c) Zu welchem Preis wird der Monopolist seine Güter anbieten, wenn er sich gewinnmaximierend verhält? Antworte mit dem Buchstaben auf der Preis-Achse."

Es gilt ja im Gewinnmaximum Grenzerlös=Grenzkosten. Also ist die Menge, die der Monopolist anbietet mit dem Buchstaben H gekennzeichnet.

Der Monopolist bewegt sich nur auf der Nachfragefunktion. Also ist der Preis den der Monopolist mit dem Buchstaben C gekennzeichnet.

Was fällt dir jetzt zu d) und e) ein? Was hilft ist sukkzessiv die Flächen für die Kosten, Konsumentenrente und Produzentenrente zu kennzeichen. Flächen rechts von Q=H müssen jetzt im Monopol nicht mehr berücksichtigt werden.

Gruß

pivot
roses

roses aktiv_icon

14:13 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Da steht ja ich soll mit einem Buchstaben auf der Preis-Achse antworten ich hätte jetzt entweder auf B gedacht.

Bei den Aufgaben d.) und e.) habe ich keine Ahnung was wäre denn deine Idee ?
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

16:15 Uhr, 02.06.2019

Antworten
>>Da steht ja ich soll mit einem Buchstaben auf der Preis-Achse antworten ich hätte jetzt entweder auf B gedacht<<

Ja, genau. Der Preis ist B.

Jetzt schau dir das angehängte Bild an.


Zu d)

Die Produzentenrente ist die rote Fläche. Die Kosten werden nicht berücksichtigt. Die Kosten ist die Fläche FGH und Koordinatenursprung.

zu e)

Bei vollständiger Konkurrenz ist Preis=Grenzkosten. Also Punkt E. Die Wohlfahrt ergibt sich dem entsprechend. Das ist die Summe aller 3 kolorierten Flächen.

Jetzt vergleicht man diese Flächen mit der Wohlfahrt im Monopol.



produzentenrente
Antwort
cookie321

cookie321 aktiv_icon

16:42 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Also habe ich das jetzt richtig verstanden das Aufgabe d.) die Punkte BCD sind ?

Dann wär ja FGH der Wohlfahrtsverlust ...
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

16:44 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Was ist denn deiner Meinung die Fläche FGH?

Bist du eigentlich die Fragestellerin?
Antwort
cookie321

cookie321 aktiv_icon

16:52 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Nein habe aber so eine ähnliche Aufgabe deswegen frage ich
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

16:55 Uhr, 02.06.2019

Antworten
@cookie321

Es ist wohl besser, wenn du deine eigene Frage stellst. Das passt auch, da sie nicht identisch ist mit der Frage von roses. Wenn dieser Thread abgeschlossen ist und dann noch Fragen offen sind kannst du dich gerne noch mal hier melden.
roses

roses aktiv_icon

17:31 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Das ist lieb. Danke dir!


zu Aufgabe d.) BCD
und e.) DFGH vlt ?
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

17:40 Uhr, 02.06.2019

Antworten
>>zu Aufgabe d.) BCD<<

Leider nicht. Die Produzentenrente ist der Umsatz (Fläche 1) minus den Kosten (Fläche 2). Welche Flächen sind das jeweils und was ist das Ergebnis aus der Subtraktion?

>>und e.) DFGH vlt ?<<

Diese Fläche kann ich nicht einmal identifizieren. Kümmern wir uns erst einmal um d). Dann ergibt sich vielleicht die Antwort von alleine.
roses

roses aktiv_icon

18:45 Uhr, 02.06.2019

Antworten
hahah ok also du meintest ja die Produzentenrente ist die rote Fläche das heißt BCDFG
und die kosten sind FHG

Eine frage damit ich es selber verstehen kann die waagerechte Linie, darunter ist ja nicht mehr gewinnmaximierend oder ?

Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

19:08 Uhr, 02.06.2019

Antworten
>>hahah ok also du meintest ja die Produzentenrente ist die rote Fläche das heißt BCDFG<<

Ja. Ich denke das D kann man weglassen: BCFG

>>und die kosten sind FHG<<

Im Prinzip ja. Der Eckpunkt beim Koordinatenursprung hat ja keine Bezeichnung.

>>Eine frage damit ich es selber verstehen kann die waagerechte Linie, darunter ist ja nicht mehr gewinnmaximierend oder ?<<

Das stimmt für die vollständige Konkurrenz. Aber auch darüber auf der Preisabsatzfunktion ist der Gewinn nicht maximal. Hier gibt es nur einen Punkt, nämlich E.

Der Preis ist fix. Somit ist der Gewinn gleich G(Q)=PQ-C(Q). Die Ableitung gleich 0 setzen.

Gʹ(Q)=P-Cʹ(Q)=0P=Cʹ(Q)

Die Bedingung ist somit Preis gleich Grenzkosten. Das ist nur im Punkt E gegeben.


roses

roses aktiv_icon

19:38 Uhr, 02.06.2019

Antworten
ahsoo oki dankee !
also ist jetzt aufgabe d.) BCFG
und aufgabe e.)?
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

19:42 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Welche Wohlfahrt (=Produzentenrente + Konsumentenrente) hast du denn bei vollständiger Konkurrenz? Noch mal wiederholt: Der Gleichgewichtspunkt ist E
roses

roses aktiv_icon

19:59 Uhr, 02.06.2019

Antworten
ADE ist ja dem entsprechend die Wohlfahrt die kolorierte Fläche und die untere also DEFG ist der Wohlfahrtsverlust
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

20:18 Uhr, 02.06.2019

Antworten
>>ADE ist ja dem entsprechend die Wohlfahrt die kolorierte Fläche<<

Nicht ganz. Bei vollständiger Konkurrenz ist die Produzentenrente: DEF und die Konsumentenrente: ADE. Somit ist die Wohlfahrt AFE.

Im Monopol ist die Wohlfahrt gleich der Fläche AFGC (rote und gelbe Fläche). Konsumentenrente: gelbes Dreieck. Produzentzenrente rote Fläche.

Der Wohlfahrtsverlust ist somit das grüne Dreieck.
roses

roses aktiv_icon

20:21 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Also nochmal zusammengefasst.

c.)B
d.) BCFG
e.) CEG

so richtig ?
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

20:27 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Genau.
Frage beantwortet
roses

roses aktiv_icon

20:28 Uhr, 02.06.2019

Antworten
oki, dann weiß ich Bescheid
Danke dir vielmals !
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

20:30 Uhr, 02.06.2019

Antworten
Gerne. Versuche nochmal für dich selber die Konsumentenrente, Produzentenrente und die Wohlfahrt in den Fällen der vollst. Konkurrenz und Monopol herzuleiten.