Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Paar Fragen bezüglich der Grenzkostenfunktion

Paar Fragen bezüglich der Grenzkostenfunktion

Universität / Fachhochschule

Finanzmathematik

Sonstiges

Tags: Sonstig

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
roses

roses aktiv_icon

15:20 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Heyy,

Gegeben seien folgende Grenzkostenfunktionen eines Unternehmens sowie die Nachfrage im Monopol.


a) Das Dreieck ABC bezeichnet die (Konsumentenrente)



b) Die Linie A-J bezeichnet man als (Grenzerlös)



c) Zu welchem Preis wird der Monopolist seine Güter anbieten, wenn er sich gewinnmaximierend verhält? Antworte mit dem Buchstaben auf der Preis-Achse.

d) Die Fläche zwischen welchen Punkten beschreibt die Produzentenrente, wenn sich der Monopolist gewinnmaximierend verhält? Geben Sie die Punkte alphabetisch sortiert an, z.B. BCE.


e) Die Fläche zwischen welchen Punkten beschreibt den Wohlfahrtsverlust, wenn sich der Monopolist gewinnmaximierend verhält? Geben Sie die Punkte alphabetisch sortiert an, z.B. BCE.

Kann mir jemand mit den Aufgaben c-e helfen.

Die in Aufgabe a.) und b) Klammern sind jeweils die Antwort.


Danke im Voraus.



file

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Antwort
pivot

pivot aktiv_icon

19:14 Uhr, 15.05.2019

Antworten
Hallo,

zu "c) Zu welchem Preis wird der Monopolist seine Güter anbieten, wenn er sich gewinnmaximierend verhält? Antworte mit dem Buchstaben auf der Preis-Achse."

Es gilt ja im Gewinnmaximum Grenzerlös=Grenzkosten. Also ist die Menge, die der Monopolist anbietet mit dem Buchstaben H gekennzeichnet.

Der Monopolist bewegt sich nur auf der Nachfragefunktion. Also ist der Preis den der Monopolist mit dem Buchstaben C gekennzeichnet.

Was fällt dir jetzt zu d) und e) ein? Was hilft ist sukkzessiv die Flächen für die Kosten, Konsumentenrente und Produzentenrente zu kennzeichen. Flächen rechts von Q=H müssen jetzt im Monopol nicht mehr berücksichtigt werden.

Gruß

pivot
Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.