Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Schallpegelberechnung

Schallpegelberechnung

Schüler

Tags: Geige, Kontrapass

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
stinlein

stinlein aktiv_icon

08:01 Uhr, 11.02.2019

Antworten
Ich stecke bei dieser Aufgabe fest und weiß nicht, wie ich beginnen soll. Bitte um eine gute Hilfestellung. Danke euch schon ganz herzlich im Voraus!
Aufgabe:
Für ein Konzert werden zwei Instrumente gestimmt. Ein Kontrapass hat bei einem Ton den Schallpegel L1=80 dB. die etwas sanftere Geige hat beim selben Ton den Schallpegel L2=75 dB. Berechne den Schallpegel, wenn beide Intrumente gleichzeitig bei diesem Ton gespielt werden.
Definition des Schallpegels: L= 10*lg(I/I_o)
I_o =10-12Wm2

Bitte - wie komme ich am besten zur Lösung der Aufgabe. DANKE FÜR DIE HILFE!
stinlein



Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Antwort
Roman-22

Roman-22

10:09 Uhr, 11.02.2019

Antworten
Berechne dir von jedem Instrument die Schallintensität I, addiere diese und ermittle dann vom Ergebnis den Schallpegel in dB
stinlein

stinlein aktiv_icon

10:31 Uhr, 11.02.2019

Antworten
Vielen lieben Dank für die Anleitung. Ich versuche weiter. Weißt du das richtige Ergebnis? Das würde mir sicher weiterhelfen.
Ich habe nun so probiert:
I_1 =10-4Wm2 und I_2 =10-4,5Wm2
Beide addieren ergibt 0,00013162277Wm2

x= 10*lg 0,0001316227710-12=20,9424 dB
Dieses Ergebnis stimmt mit meiner Schätzung nicht überein, Ich hätte so um die 85 dB geschätzt!

DANKE VIELMALS für deine Geduld!
stinlein
Antwort
Roman-22

Roman-22

12:36 Uhr, 11.02.2019

Antworten
> Ich hätte so um die 85 dB geschätzt!
Viel zu viel! Das Ergebnis ist 81,193 dB

Dein Rechengang ist auch völlig richtig.
Offenbar hast du falsch eingetippt.

Frage beantwortet
stinlein

stinlein aktiv_icon

12:59 Uhr, 11.02.2019

Antworten
Herzlichsten Dank. Ja, komme mit dem neuen Taschenrechner noch nicht ganz zurecht. Vielen lieben Dank für deine Hilfe, Roman-22. DANKE!
stinlein
Antwort
Enano

Enano aktiv_icon

13:20 Uhr, 11.02.2019

Antworten
Du kämst auch zum richtigen Ergebnis über nur eine Gleichung, nämlich:

L=10 lg (10L110+10L210)

Bei z.B. mehr als 2 Schallquellen bräuchtest du nur noch in der Klammer 10L310,10L410 usw. addieren oder bei dem Beispiel mit den Motorrädern wie folgt rechnen:

L=10 lg (10109)=10 lg 1010=1010=100

Dadurch wird der Rechenaufwand und damit die Fehlerwahrscheinlichkeit etwas geringer.