Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Schiefer Wurf

Schiefer Wurf

Schüler

Tags: Anfangsgeschwindigkeit, bestimmen

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
stinlein

stinlein aktiv_icon

19:40 Uhr, 14.01.2022

Antworten
Ich bitte wieder ganz herzlich um eure HIlfe. Danke im Voraus!
Aufgaben:
1. Ein Ball wird horizontal vom Dach eines 9m hohen Gebäudes geworfen und landet 8,5m vom Fuß des Gebäudes entfernt. Wie groß war die Anfangsgeschwindigkeit des Balls?
2. Ein Ball, der horizontal mit einer Geschwindigkeit von 22,2ms vom Dach eines Gebäudes geworfen wird, landet 36m vom Fuß des Gebäudes entfernt. Wie hoch ist das Gebäude?
Ich habe mir einmal die Formel zusammengesucht:
vx = v*cosBeta und vy = v*sinBeta
t1= vy/g .... Steigzeit
h= ho+(vy/2) t1 ....maximale Höhe (Start bei Höhe ho)
t2=2hg..... Fallzeit (Dauer bis zum Boden)
Δs= vx*(t1 +t2).... Reichweite
Bitte, was versteht man hier unter vy, t1, t2,vx und Δs?

Zu1)
t1= vy/g =22,29,81=2,26299s=2,26s
h= vy/2 t=22,222,263=25,12m (Höhe des Gebäudes)






Bitte um die richtigen Ansätze. Danke!
stinlein


Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Antwort
Respon

Respon

23:08 Uhr, 14.01.2022

Antworten
Sei v die Anfangsgeschwindigkeit.
Die waagrechte Komponente der Wurfbewegung ist eine gleichförmige Bewegung ( konstant )
x=vt
Die senkrechte Komponente ist eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung.
y=9-g2t2  (g ist die Fallbeschleunigung 10)

t eliminieren

t=xv
einsetzen
y=9-g2x2v2

Für x=8,5 ist y=0
0=9-g28,52v2

v=...
stinlein

stinlein aktiv_icon

09:40 Uhr, 15.01.2022

Antworten
Liebe respon!
Zuerst einmal danke, dass du mir alles so gut erklärt hast und auch dafür, dass du eingestiegen bist, um mir zu helfen. DANKE wie immer von ganzem Herzen!
Ich habe es jetzt einmal nachgerechnet und kam zu folgenden Ergebnissen:
0=9-9,8128,52v2
16v2=708,7725
v=6,656ms (Anfangsgeschwindigkeit des Balls!)
Ich hoffe sehr, dass das stimmt. Wäre sehr froh darüber.
Danke inzwischen
stinlein
Sehe eben, dass ich hier auch noch die zweite Aufgabe lösen muss.
Etwa so:
x=vt
t=3622,2
y=h-g236222,22
y=0
h=9,81236222,22=12,898m (Gebäudehöhe)
Ich hoffe sehr, dass ich auch einmal etwas selber richtig gerechnet habe. Danke dir für die Anwort und das Nachrechnen schon jetzt.
Alles Liebe
stinlein
Antwort
Respon

Respon

10:17 Uhr, 15.01.2022

Antworten
Ja, das habe ich auch.
Was zwar keine Garantie ist, aber eine hohe Wahrscheinlichkeit.
Frage beantwortet
stinlein

stinlein aktiv_icon

10:34 Uhr, 15.01.2022

Antworten
Danke dir. Das ist eine Erleichterung für mich.
Nochmals ganz liebe Grüße und danke für die Hilfestellung; wieder einmal optimal.
Wenn ich bei der letzen Aufgabe nicht weiterkomme - wenn mir N8eule nicht besser hilft, werde ich diese Aufgabe alleine nicht lösen können. Ich weiß, für ihn sind solche Aufgaben "sehr leicht". Ich werde mein Bestes geben - schauen wir einmal. DANKE! DANKE!
stinlein