Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Transformation eines Martingalproblems

Transformation eines Martingalproblems

Universität / Fachhochschule

Finanzmathematik

Sonstiges

Erwartungswert

Verteilungsfunktionen

Wahrscheinlichkeitsmaß

Zufallsvariablen

Tags: Erwartungswert, Finanzmathematik, Sonstig, Verteilungsfunktion, Wahrscheinlichkeitsmaß, Zufallsvariablen

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Isaaabellll

Isaaabellll aktiv_icon

10:58 Uhr, 19.07.2021

Antworten
Hallo,

sei (Xt)t0 eine Diffusion, d.h. eine Lösung einer stochastischen Differentialgleichung
dXt=b(x)dt+a(x)dBt
Aus der Theorie der stochastischen Prozesse wissen wir, dass
Mtf=f(Xt)-f(X0)-0tAf(Xs)ds
ein lokales Martingal ist, wobei A den Generator des Diffusionsprozesses X beschreibt mit fCK().
Ich möchte nun einen Zeitwechsel vornehmen, d.h. es sei τt=inf{u>00up(Xs)ds>t} für eine strikt positive messbare Funktion p:(0,). Das Martingalproblem ändert sich dann zu
Mτtf=f(Xτt)-f(X0)-0t1p(Xτu)Af(Xτu)du
Meine Frage ist nun, wie ich dies beweisen kann, genauer gesagt, woher im Integrand p-1(Xτt) stammt.

Vielen Dank

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.