Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Und-oder Verknüpfung mit Prozentualer Gewichtung

Und-oder Verknüpfung mit Prozentualer Gewichtung

Universität / Fachhochschule

Sonstiges

Tags: Sonstig

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Unwissender20

Unwissender20 aktiv_icon

18:39 Uhr, 29.03.2020

Antworten
Hallo,

für 1 Mitarbeiter soll die fachliche Qualifizierung geprüft werden (qualifiziert/ nicht qualifiziert). In 10% der Fälle besteht Handlungsbedarf. Es gibt zwei Arten des Handlungsbedarfes. Beim Handlungsbedarf 1 soll der MA neu qualifiziert werden. Beim Handlungsbedarf 2 soll requalifiziert werden.

Folgende Beziehung soll nun dargestellt werden.

Entweder tritt Ereignis A ein oder es tritt Ereignis B ein oder es tritt Ereignis A und B ein.

Wie wird der einzelne Handlungsbedarf gewichtet?

Handlungsbedarf 1: 1MA*0,1 (10% bei 1 Mitarbeiter)

+

Handlungsbedarf 2: 1MA*0,1 (10% bei 1 Mitarbeiter)

Oder wird der jeweilige Handlungsbedarf mit 0,5 (je 5% Handlungsbedarf) gewichtet?

Weiterhin ist ja da noch gar nicht der Fall enthalten, dass Handlungsbedarf 1 und 2 zusammen auftreten können.

Wie könnte man die beiden Handlungsbedarfe prozentual Gewichten?

Vielen Dank bereits im Voraus!

VG

Antwort
Punov

Punov aktiv_icon

11:38 Uhr, 30.03.2020

Antworten
Hallo,

mir wird aus deiner Aufgabe nicht klar:

1) Was ist Ereignis A, was ist Ereignis B? Ist Ereignis A=Handlungsbedarf 1 und B=Handlungsbedarf 2?

2) Was genau meinst du mit "entweder A oder B oder A und B"? Da gibt es meiner Meinung nach mehrere Lesarten (z.B. exklusiv/ inklusiv).

Mir zumindest ist nicht klar, was genau du meinst.

Viele Grüße
Unwissender20

Unwissender20 aktiv_icon

19:13 Uhr, 30.03.2020

Antworten
Hallo,

Danke für deine schnelle Rückmeldung.

Zu a) genau, Ereignis A soll Handlungsbedarf 1 sein und Ereignis B soll Handlungsbedarf B sein.

Zu b) entweder tritt Ereignis A auf oder es tritt Ereignis B auf oder es können beide auftreten.

Z.b. man kontrolliert einen Mitarbeiter auf Tauglichkeit und entsprechender Qualifizierung.

Handlungsbedarf:

Entweder Handlungsbedarf 1: Tauglichkeit wiederholen oder
Handlungsbedarf 2: Qualifizierung neu erwerben oder beide Handlungsbedarfe sind nötig, da der MA weder Tauglichkeit noch Qualifizierung besitzt.

Der Handlungsbedarf soll insgesamt mit 10% gewichtet werden.


Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.