Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Welche Definitionsmenge von f(x)

Welche Definitionsmenge von f(x)

Schüler

Tags: Konservendosen, Mathematik anwenden, Modellieren

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Vanexxzz

Vanexxzz aktiv_icon

12:11 Uhr, 05.08.2019

Antworten
Hallo,

ich verstehe leider nicht wie ich die Nr.7d.) ausrechnen soll. Wie kann ich die Funktion umstellen, damit ich die Definitionsmenge von f(x) als Höhe bekomme? Oder was sind überhaupt meine ersten Schritte? Ich kann die Aufgabe schlecht erklären, darum habe ich ein Bild von der Aufgabe hinzugefügt.

Als Lösung kommt D=]0;8,9[ raus.

Würde mich über eine hilfreiche Rückmeldung freuen
Danke schon mal im Voraus

9EBDBE20-E651-4556-9838-55CFFD3F99E5

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Hierzu passend bei OnlineMathe:
Definitionsbereich (Mathematischer Grundbegriff)
Funktion (Mathematischer Grundbegriff)
Antwort
11engleich

11engleich

12:53 Uhr, 05.08.2019

Antworten
Hallo
rein mathematisch ist die Formel f(x) für alle x definiert, ausser für x=0.
Aber:
Hier in diesem Zusammenhang soll doch die Größe f(x) die Höhe der Dose bedeuten.
Macht eine negative Höhe einen Sinn?
Du siehst, du wirst also rein praktisch die Definitionsmenge auf dasjenige Intervall anwenden müssen, in dem die Höhe einen praktischen Wert, eine positive Höhe ergibt.

Antwort
Roman-22

Roman-22

16:35 Uhr, 05.08.2019

Antworten
Eigentlich ist ja D=]0;8,9[ nicht ganz richtig, denn 8,9 ist noch ein durchaus gültiger Wert für den Radius x.
Man könnte aber zB D]0;8,92] oder genau D=]0;510π[ schreiben.
Und da die Buchseite ja explizit darauf hinweist, es würde sich um Anwendungen aus der "Wirklichkeit"handeln, für hier vereinfachte Modell entwickelt werden, ist meiner Meinung nach die zusätzliche Angabe der Einheit cm unabdingbar.
Allerdings hätte im Buch da bereits die Funktion f(x) anders angegeben werden müssen, nämlich mit f(x)=250cm2πx-x.
Aber so ist das halt leider mit der "angewandten" Mathematik im Schulbereich ;-)
Frage beantwortet
Vanexxzz

Vanexxzz aktiv_icon

08:19 Uhr, 06.08.2019

Antworten
Vielen Dank für die lehrreiche Rückmeldung.