Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Welchen Wert hat detX?

Welchen Wert hat detX?

Universität / Fachhochschule

Determinanten

Matrizenrechnung

Tags: Determinant, Matrizenrechnung

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Nila089

Nila089 aktiv_icon

17:35 Uhr, 11.07.2019

Antworten
Hallo,

Kann man mir vielleicht erklären wo ich hier den Fehler habe? Als Endlösung sollte -2 heraus kommen, aber ich hab -10.

20190711_173153
20190711_173134
Antwort
pwmeyer

pwmeyer aktiv_icon

17:40 Uhr, 11.07.2019

Antworten
Hallo,

Deine Inverse ist falsch. Es sieht so aus, als ob Du die Inverse als Kehrwerte der Einträge von A+B gebildet hast. Das wäre völlig falsch und Du müsstest Dich nochmal mit dem entsprechenden Kapitel Deiner Vorlesung beschäftigen.

Gruß pwm
Nila089

Nila089 aktiv_icon

18:59 Uhr, 11.07.2019

Antworten
Hi,

Dürfte ich vllcht fragen, was du da meinst?

Wir müssen hier Matrix X bestimmen und da die Matrizen auch quadratisch sind, sind sie auch invertierbar.

Kannst du mir deinen Rechenweg zeigen?
Antwort
Roman-22

Roman-22

19:04 Uhr, 11.07.2019

Antworten
> Wir müssen hier Matrix X bestimmen und da die Matrizen auch quadratisch sind, sind sie auch invertierbar.
Ja, das hat ja niemand bestritten. Aber wie berechnest du denn die Inverse einer 2×2 Matrix? Dabei hast du gefehlt. Dein 2) ist schlicht nicht richtig.
Frage beantwortet
Nila089

Nila089 aktiv_icon

20:31 Uhr, 11.07.2019

Antworten
War wohl wieder voreilig - Tschuldigung. xD



20190711_203032
Antwort
Roman-22

Roman-22

21:08 Uhr, 11.07.2019

Antworten
Diesmal scheinst du die Inverse richtig berechnet zu haben, auch wenn wie Art und Weise, wie du deine Rechnung aufschreibst, sehr verbesserungswürdig ist.
Da steht nirgendwo konkret (A+B)-1=...
Und was du da unter 3) aufschreibst ist grob wild! Kein einziges der drei Gleichheitszeichen dort hat seine Berechtigung.

Falsch wirds dann unter 5), denn du musst ja X=(AB)-1C rechnen und NICHT C(AB)-1! Die Matrizenmultiplikation ist NICHT kommutativ.
Der Wert der Determinante der Matrix, die sich mit richtiger Rechnung ergibt, ist aber auch -2.