Partner von azubiworld.com - Logo
 
Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » wieso integrall

wieso integrall

Schüler

Tags: sachzusammenhang

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
Miem134

Miem134 aktiv_icon

00:45 Uhr, 16.05.2019

Antworten
bitte hilfe :( ich gebe mir wirklich mühe aber ich finde es total komplex allein zu wissen wann man was braucht. ich habe mir c)3 angeschaut und wollte die 50 einsetzzten und den funktionswert berechnen, aber man soll was mit dem integral machen hilfe bitte um eine anschauliche erklärung damit ich es endlich verstehe, da wäre ich ja von allein nnie drauf gekommen :(

integral
integral2

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich bräuchte bitte einen kompletten Lösungsweg." (setzt voraus, dass der Fragesteller alle seine Lösungsversuche zur Frage hinzufügt und sich aktiv an der Problemlösung beteiligt.)
Antwort
Roman-22

Roman-22

01:04 Uhr, 16.05.2019

Antworten
> und wollte die 50 einsetzzten und den funktionswert berechnen
Ist ja auch richtig, aber wieder musst du dir klar überlegen in WELCHE Funktion du die 50 Jahre einsetzen musst.
Es ist der Höhenunterschied gefragt, als müssen es die Funktionen, die die Höhen der beiden Buchen angeben und die heißen f(t) und g(t). Leider ist aber nur die Ableitung g'(t) gegeben und daher musst du g'(t) erst integrieren, damit du g(t) erhältst und dir einsetzen kannst. Die Integralkonstante, die du beim unbestimmten Integral g(t)=g'(t)dt ja erhältst, musst du so wählen, dass g(0)=0 ist.
Alternativ kannst aber auch gleich den gesuchten Wert g(50) mit dem bestimmten Integral g(50)=050g'(t)dt berechnen.
Miem134

Miem134 aktiv_icon

01:39 Uhr, 16.05.2019

Antworten
ich schau mir die aufgabe nochmal an. aber zur integrtionskonstante macht man das immer so f(0)=0? weil es bei 0 meistens null ist?
Miem134

Miem134 aktiv_icon

02:01 Uhr, 16.05.2019

Antworten
Ich verstehe wieso man "aufleiten" muss. aber ich verstehe nicht wieso man das integral von 0 bis 50 braucht? da steht ja die höhe im alter von 50 jahren... :
Antwort
Roman-22

Roman-22

02:03 Uhr, 16.05.2019

Antworten
> macht man das immer so f(0)=0
Nein nicht immer - hängt von der Aufgabe ab. Hier ist es sicher vernünftig, davon auszugehen, dass der Baum zum Zeitpunkt 0 die Höhe 0 hatte.
Aber mit dem oben angegebenen bestimmten Integral umgehst du ja die Problematik mit der Integrationskonstanten und erhältst sofort g(50).

Aber In Aufgabe (2) ist ja ohnedies eine Stammfunktion von g'(t) gesucht. Sie heißt dort aus unerfindlichen Gründen h(t). Jene Funktion, die dort als "Mögliches Ergebnis" angebe ist hat zum Zeitpunkt t=0 den Funktionswert -17,5. Wenn du also dort noch ...+27,5 dranhängst (oder in der Klammer ...+1), hast du dein g(t) mit g(0)=0.
Fürs bestimmte Integral kannst du aber auch dieses h(t) verwenden, weil da die Integrationskonstante keine Rolle spielt.

Diese Frage wurde automatisch geschlossen, da der Fragesteller kein Interesse mehr an der Frage gezeigt hat.