Mathematik online lernen im Mathe-Forum. Nachhilfe online
Startseite » Forum » Lotrecht geworfener Stein

Lotrecht geworfener Stein

Schüler

Tags: Steigung

 
Antworten Neue Frage stellen Im Forum suchen
Neue Frage
stinlein

stinlein aktiv_icon

11:05 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Ich komme bei dieser Aufgabe mit dem Punkt 3) nicht ganz zurecht. Erbitte Hilfe!
Die Aufgabe lautet:
Die Höhe h(t) eines lotrecht nach oben geworfenen Steins zum Zeitpunkt t sei durch den Graphen in nebenstehender Abbildung gegeben (h(t) in Meter, t in Sekunden.
1) Was bedeutet die Steigung der Funktion an einer Stelle t physikalisch?
Meine Antwort wäre: Die Geschwindigkeit zum Zeitpunkt t
2) Entnimm der Abbildung, wann der Betrag der Geschwindigkeit am größten, wann am kleinsten ist!
Meine Anwort wäre: betragsmäßig am größten zum Zeitpunkt 0 Sekunden und nach 3 Sekunden. Am kleinsten zum Zeitpunkt 1,5 Sekunden.
3) Wie groß ist die Geschwindigkeit zu den Zeitpunkten 1 und 2 ungefähr?
Da tue ich mich jetzt schwer. Was ich weiß, ich muss die Steigung f'(1) und f'(2) errechnen.
Wie komme ich zu f(x)???

4) In welchem Zeitpunkt ist die Geschwindigkeit positiv, in welchem negativ? Wann ist sie gleich null?
Meine Antwort wäre: Im Zeitintervall 0 bis 1,5 ist die Geschwindigkeit positiv; im Zeitintervall 1,5 bis 3 ist die Geschw. negativ. Zum Zeitpunkt 1,5 Sekunden ist die Geschwindigkeit 0.
Ich bedanke mich für die Hilfe schon im voraus!
stinlein



P1230748

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich möchte die Lösung in Zusammenarbeit mit anderen erstellen."
Hierzu passend bei OnlineMathe:
Differenzenquotient (Mathematischer Grundbegriff)
Differenzierbarkeit (Mathematischer Grundbegriff)
Antwort
Respon

Respon

11:16 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Du hast von der Parabel die beiden Nullstellen N1(0|0) und N2(3|0).
Außerdem auch den Punkt P(1|10).

Mit den Nullstellen kannst du die Parabelgleichung allgemein ansetzen.
f(x)=ax(x-3)

Setze die Koordinaten von P ein

10=a1(1-3)a=-5

f(x=-5x(x-3)
f(x)=-5x2+15x
Antwort
walbus

walbus aktiv_icon

11:29 Uhr, 23.11.2022

Antworten
1. Momentangeschwindigkeit


Antwort
Respon

Respon

11:33 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Poste bitte ein Foto mit sichtbarer Vertikalachse. Gemäß der Skalierung der t- Achse könnte die Höhe ja auch 5m sein.

Die Geschwindigkeit zum ZEITPUNKT t Momentangeschwindigkeit
Frage beantwortet
stinlein

stinlein aktiv_icon

11:36 Uhr, 23.11.2022

Antworten
DANKE! DANKE!
Ja, das war der springende Punkt. Du weißt es ja, mir gelang es nicht, die Parabelgleichung anzusezten. Einsetzen der Punkte - sollte man eigenltlich wissen.
Ganz liebe Grüß. Ich freu mich schon auf den nächsten Kontakt!
stinlein

Antwort
Respon

Respon

11:37 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Bitte sieh auch meinen letzten Eintrag !
stinlein

stinlein aktiv_icon

11:41 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Ja - hier nochmals ein besseres Foto. Entschuldigung!
stinlein.

P1230751
Antwort
Respon

Respon

11:45 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Ja, dann passt das mit den 10m.
Allerdings ist dann f'(1)=5

Originalaufgabe ?
Frage beantwortet
stinlein

stinlein aktiv_icon

11:48 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Vielen lieben Dank fürs nochmalige Durchsehen. Ich werde es jetzt sofort nachrechnen, da lag ich also mit 4 und -4 falsch.
DANKE euch beiden!
stinlein
stinlein

stinlein aktiv_icon

13:06 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Liebe respon!
Ich hätte doch noch eine Rückfrage. Die Parabelgleichung lautet doch:
f(x)= ax^2 + bx +c
Wie kommst du auf f(x)=ax(x-3)?
Da bin ich mir jetzt noch nicht im Klaren. Überlege jetzt schon einige Zeit - der Durchblick fehlt mir noch! Nach Aufstellung der Formel hast du dannn die Werte für x1=1 und x2=3 eingesetzt.
Danke für die Hilfe im Voraus!
stinlein

Antwort
Respon

Respon

13:18 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Das ist der "Der Satz von Vieta".
Haben wir das Polynom x2+px+q, so können wir es umschreiben zu (x-x1)(x-x2), wobei x1 und x2 die Nullstellen sind.
Google mal !

Und dein " c " muss schon von Anfang an =0 sein, da die Parabel durch den Koordinatenursprung geht.
Frage beantwortet
stinlein

stinlein aktiv_icon

13:26 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Danke für die rasche, kompetente Antwort. Selbstverständlich werde ich sofort googeln! DANKE! Hast dir sicher gedacht, dass ich da nochmals nachfragen werde. Ich hoffe, dass ich jetzt damit klar komme. Ein aufrichtiges Dankeschön für deine Geduld!!!
stinlein
Antwort
Respon

Respon

13:28 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Aber auch mit f(x)=ax2+bx+c kommt man ans Ziel, nur dauert es bedeutend länger.
Du hast die Punkte
A(0|0),B(3|0) und C(1|10)
der Parabel.
Setze der Reihe nach die Koordinaten der Punkte in die Funktionsgleichung ein.

A:0=c
B:0=9a+3b+c
C:10=a+b+c

Wenn du dieses LGSS auflöst, dann bekommst du a=-5,b=15 und c=0
Frage beantwortet
stinlein

stinlein aktiv_icon

13:32 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Nochmals vielen Dank, ich werde mir auch das durchrechnen und Überlegungen anstellen.
Man kennt wohl das Sprichwort "Viele Wege ......." - aber man muss die Wege auch wissen bzw. kennen, ansonsten .... nicht alle Wege führen dorthin.
DANKE!
stinlein
Antwort
Respon

Respon

13:37 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Oma sagte immer : " Wo ein Wille, da ist auch ein Weg."

Ich habe umgetextet zu : " Wo ein Weg ist, da kommt auch irgendwann der Wille ihn zu gehen."
Frage beantwortet
stinlein

stinlein aktiv_icon

13:41 Uhr, 23.11.2022

Antworten
Du bist immer so gut drauf - fein, dass es solche Menschen gibt. Danke!
stinlein